“Landgasthäuser: Schiache Perchten, süße Engerl” 22.11.2014

22. November 2014
16:15
16:15

“Landgasthäuser: Schiache Perchten, süße Engerl” Am Samstag, 22.11.2014, um 16:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Gerichte und Rezepte:

– Hirschrücken auf Risotto und Kräuterseitlingen (Pilzen)
– Forellenleber mit Trüffelkartoffeln
– Alpenländisches Saiblingssashimi mit blanchierten Kartoffelscheiben
– Kasnocken und Lebkuchen-Parfait

Alle vier Jahre machen sich die Perchten in Gastein zu einem eindrucksvollen Marsch auf. Ein Brauch, der sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen lässt und allen Verboten von Kirche und Obrigkeit widerstanden hat.

Die gruseligen Gesellen ziehen neun Stunden durch Stadt und Tal, sollen böse Geister vertreiben und den Menschen Glück und Gesundheit bringen. Werner Teufl besucht einen der berühmten Maskenbauer in seinem Atelier. Aus Bergkiefernholz stellt der Bildhauer Rupert Kreuzer die bis zu 50 Kilogramm schweren Masken her.

Weniger gruselig geht es auf dem “Arler Krippenweg” und im Krippen-Museum in Bad Mitterndorf zu. In einem Restaurant in Bad Mitterndorf verwöhnt der Küchenchef seine Gäste mit exquisiten Schmankerln wie Forellenleber mit Trüffelkartoffeln.

Ein schmackhaftes Lebkuchen-Parfait, das mit Zimt, Vanille, Kardamom, Nelken, Rum und Amaretto angereichert wird, kann man in einem Restaurant in Bad Aussee genießen.

Halt macht Werner Teufl auch in Oberndorf bei der “Stille-Nacht-Kapelle”. Hier wurde 1818 zum ersten Mal das berühmte Weihnachtslied “Stille Nacht, heilige Nacht” gespielt und gesungen.

Letzte Station der Reise ist der “Weihnachtszauber” in Kufstein. Hier genießt man in aller Ruhe und Gelassenheit Tiroler Speck und Käse oder Lebkuchensterne und Baumkuchen.

“Landgasthäuser: Schiache Perchten, süße Engerl” Am Samstag, 22.11.2014, um 16:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen


Werbung: