“Jetzt mal ehrlich – Pflegenotstand: Muss Oma in den Osten?” 1.12.2014

1. Dezember 2014
20:15

“Jetzt mal ehrlich – Pflegenotstand: Muss Oma in den Osten?” am Montag, 1.12.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

In einigen Monaten wird sich Frau S. nicht mehr bewegen können. Eine tückische Krankheit wird die 65-jährige Rentnerin aus Penzberg zu einem Pflegefall machen.

Rainer Maria Jilg lernt eine Frau kennen, die sich entschieden hat: Sie geht ins Heim – aber nicht in Deutschland. Sie wird sich in Ungarn pflegen lassen. Das kann sie bezahlen und die Pflege ist besser – glaubt sie.

Rainer Maria Jilg will es genauer wissen. Er verbringt einen Tag in einem bayerischen Pflegeheim bei Augsburg. Trotz Bestnoten für das Heim spricht der Heimleiter selbst von menschenunwürdiger Unterbringung. Im Osten werben Heime mit günstigen Preisen, deutschsprachigem Personal, bester Pflege und schöner Atmosphäre, etwa in Budapest oder am Plattensee.

Von einem Pflegeexperten holt sich Rainer Maria Jilg Tipps, worauf man bei der Suche nach einem geeigneten Heim achten muss und fährt selbst nach Ungarn. Er stellt fest: Günstiger ist die Pflege dort auf jeden Fall, doch Versprechungen und Realität stimmen nicht immer überein. Außerdem gibt es jede Menge Fallstricke, die Angehörige und Pflegebedürftige beachten müssen, wenn sie sich für diesen Schritt entscheiden.

“Jetzt mal ehrlich – Pflegenotstand: Muss Oma in den Osten?” am Montag, 1.12.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen


Werbung: