„Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ 13.9.2017

13. September 2017
21:15

„Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ am Mittwoch, 13.9.2017, um 21:15 Uhr bei RTL2

Die 39-jährige Olga erwartet zweieiige Zwillinge. Kurz vor dem errechneten Geburtstermin steigt ihr Harnsäurewert. Sind die Babys in Gefahr? Die 17-jährige Aline möchte ihr Kind in einer Gebärwanne zur Welt bringen.

Im Schwelmer Helios-Klinikum erwarten Olga (39, Lageristin) und ihr neun Jahre jüngerer Partner, Heiko (Lagerist), Nachwuchs gleich im Doppelpack! Die zweieiigen Zwillinge sind absolute Wunschkinder.

Jahrelang hat die gebürtige Kirgisin versucht schwanger zu werden, sogar mit künstlicher Befruchtung. Und jetzt, kurz vor Olgas 40. Geburtstag ist es endlich soweit, in der 37. Schwangerschaftswoche sollen die Babys per Spontangeburt zur Welt kommen.

Doch dann macht Fachärztin Julia Feldbusch eine beunruhigende Entdeckung: Olgas Harnsäurewert ist schlecht – ein Hinweis auf eine mögliche Schwangerschaftsvergiftung. Das Team der Babystation muss jetzt schnell handeln. Sind Olgas und Heikos absolute Wunschkinder in Gefahr?

WERBUNG:

Im Klinikum Chemnitz bekommen die 17-jährige Aline (Schülerin) und ihr Freund Randy (21, arbeitssuchend) zum ersten Mal Nachwuchs. Die Teenagerin hat große Angst vor der Geburt und ist nach fünf Stunden starker Wehen am Rande der Erschöpfung. In der Hoffnung, die Schmerzen zu lindern, möchte Aline ihren Sohn unbedingt in der Gebärwanne zur Welt bringen. Doch die Geburt schreitet schnell voran. Schafft es die 17-Jährige noch rechtzeitig genug in die Wanne, um ihr Baby im Wasser zu bekommen?

„Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ am Mittwoch, 13.9.2017, um 21:15 Uhr bei RTL2


Werbung: