5.10.2014 – Unfall in Sierning

6.10.2014 Sierning/Oberösterreich. Insgesamt neun Verletzte, darunter fünf Kinder, forderte ein Unfall am 5. Oktober 2014 auf der B 122 in Sierning.

Ein 44-Jähriger aus Wolfern lenkte gegen 14:55 Uhr seinen Pkw, einen 9 Sitzer-Bus, auf der B 122 in Richtung Steyr. Aus bisher noch unbekannter Ursache verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug, überfuhr die Fahrbahnmitte und streifte den entgegenkommenden Pkw.

Mit diesem war eine 37-Jährige aus Steyr unterwegs. Durch den seitlichen Anstoß geriet die Lenkerin mit ihrem Auto ins Schleudern und kam aus ihrer Sicht nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Autoheck prallte gegen eine Baumgruppe. Der Pkw des 44-Jährigen kam ins Schleudern, links von der Fahrbahn ab und stieß mit der Front ebenfalls gegen einen Baumgruppe.

Durch die Wucht des Anpralls wurde der Lenker im Pkw eingeklemmt und musste mittels hydraulischen Rettungsgerätes von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. In seinem Auto saßen noch fünf weitere Personen: seine 41-jährige Frau und seine vier Kinder (die 9- und 18-jährige Tochter und der 7- und 10-jährige Sohn). Sie wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das LKH Steyr eingeliefert.

Der schwerverletzte Familienvater wurde ebenfalls in das LKH Steyr eingeliefert. Auch die zweitbeteiligte Lenkerin und ihre im Auto mitfahrenden Kinder, die 15-jährige Tochter und der 16-jährige Sohn, wurden unbestimmten Grades verletzt und ebenfalls mit der Rettung in das LKH Steyr eingeliefert.

Die Staatsanwaltschaft Steyr ordnete die Beschlagnahme der beteiligten Fahrzeuge und die Beiziehung eines gerichtlich beeideten Sachverständigen an. Die B 122 war für die Dauer der Unfallerhebungen für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.


Werbung: