30.5.2020 – Brand in Bad Tatzmannsdorf

31.5.2020 Bad Tatzmannsdorf/Burgenland. Das „Pannonische Schwitzhaus“ im Reiters Avance Hotel in Bad Tatzmannsdorf, Bezirk Oberwart, brannte bis auf die Grundmauern nieder.

In den gestrigen frühen Morgenstunden waren die Feuerwehren aus Bad Tatzmannsdorf, Jormannsdorf, Oberschützen und Oberwart beim Brand im 4-Sterne Hotel im Einsatz.

Der Brand wurde gegen 03:45 Uhr vom Nachtdienst des Hotels wahrgenommen der sogleich die Einsatzkräfte allarmierte.

Durch den raschen Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbar-Objekte der Saunalandschaft und das angrenzende Hotelgebäude verhindert werden.

Um 05:10 Uhr konnte vom Kommandanten der Feuerwehr Bad Tatzmannsdorf „Brand aus“ gegeben werden.

Das mit einem Strohdach gedeckte „Pannonische Schwitzhaus“ im Ausmaß von 40 m2 wurde durch den Vollbrand bis auf die Grundmauern vollständig zerstört.

Die Höhe des Schadens steht derzeit noch nicht fest und dürfte durch eine Versicherung gedeckt sein.

Nach Ermittlungen durch Brandermittler des LKA Burgenland mit brandsachverständigen Beamten der Kriminaltechnik gibt es keinen Hinweis auf eine Vorsatz- oder Fahrlässigkeitshandlung.

Der Brandausbruchsbereich konnte auf den Bereich des dort installierten elektrisch betriebenen Saunaofens eingegrenzt werden.

Man kann davon ausgehen, dass es im Bereich des Ofens vorerst zu einem unbemerkten Glimmbrand kam der sich in weiterer Folge entzündete und auf das Saunagebäude übergriff.

Die 234 Hotelgäste waren zu keinem Zeitpunkt des Einsatzes in Gefahr und der Großteil der Gäste hatte vom Brandereignis während der Löscharbeiten auch nichts mitbekommen.


Werbung: