29.9.2019 – Unfall in Hallwang

29.9.2019 Hallwang/Salzburg. Am 29. September, gegen 03:15 Uhr, ereignete sich in Hallwang, Wiener Bundesstraße, ein Verkehrsunfall.

Bei Eintreffen der Beamten stand ein im Frontbereich stark beschädigter PKW mitten auf der Bundesstraße.
Sämtliche Airbags waren ausgelöst.

Die Erhebungen ergaben, dass der Fahrzeuglenker gegen einen am Straßenrand geparkten PKW gefahren ist, dabei ins Schleudern kam, sich um 180 Grad drehte und auf der Fahrbahn stehen blieb.

Durch den Aufprall wurde der zweite PKW in der Folge gegen einen davor parkenden weiteren PKW geschoben. Alle beteiligten PKW wurden stark beschädigt.

Der PKW des Unfalllenkers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Unfalllenker, der keine gültige Lenkberechtigung besitzt und kaum selbstständig gehen konnte, verhielt sich gegenüber den einschreitenden Beamten äußerst unkooperativ und aggressiv.

Ein Alkomattest wurde verweigert.

Der 26-Jährige wird wegen mehreren Verwaltungsübertretungen angezeigt.


Werbung: