28.10.2014 – Busunfall auf A2 bei Villach

28.10.2014 Villach/Kärnten. Am 28.10.2014, gegen 00:25 Uhr, lenkte ein 38-jähriger Pole einen Kleintransporter auf der Südautobahn A2 in Richtung Italien. Bei BauKm 362, Gemeinde und Bezirk Villach, fuhr dieser vermutlich infolge Sekundenschlafes einen vor ihm auf der 1. Fahrspur fahrenden bosnischen Reisebus auf.

Dadurch wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt, mehrere Liter Treibstoff und Motoröl traten aus und ergossen sich über eine Länge von ca 150 Metern über die Fahrbahn. Ein im Kleintransporter des Polen mitgefahrener 57-jähriger Pole klagte während der Unfallaufnahme über Schmerzen in der Brust. Er wurde ins LKH Villach gebracht.

Die 40 Insassen des Busses und die beiden Lenker blieben unverletzt. Der fahruntaugliche Bus und der Kleintransporter wurden von einem Abschleppunternehmen auf dessen Betriebsgelände verbracht. Die Mitglieder der Reisegruppe wurden von Fahrzeugen der Einsatzkräfte ebenfalls auf das Areal der Abschleppfirma gebracht, wo sie auf das Eintreffen eines Ersatzbusses warteten.

Im Einsatz standen die Hauptfeuerwehr Villach und die FF Drobolach mit insgesamt 40 Mann und 10 Fahrzeugen.


Werbung: