25.9.2019 – Schwerer Verkehrsunfall in Fließ

26.9.2019 Fließ/Tirol. Ein 57-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Landeck lenkte am 25.9.2019, gegen 11:00 Uhr, seinen Traktor samt Anhänger, auf dem sich sechs Stück Milchkühe befanden, auf der Landecker Straße (L76) von Landeck kommend in Richtung Prutz.

Zur selben Zeit fuhr eine Motorradfahrgruppe, bestehend aus vier Motorrädern, ebenfalls auf der Landecker Straße in entgegengesetzte Richtung.

Aus unbekannter Ursache geriet der Anhänger nach einer Rechtskurve im Gemeindegebiet von Fließ ins Schwanken und kippte auf die Gegenfahrbahn. Der 57-Jährige versuchte noch mit dem Traktor gegenzulenken, konnte aber das Umkippen des Anhängers und des Traktors nicht verhindern. Der Anhänger rutschte am Asphalt der Gegenfahrbahn entlang in Richtung der Motorradfahrer.

Der erste Motoradfahrer konnte dem entgegenschlitternden Anhänger noch ausweichen, was den weiteren drei Motorradfahrern nicht mehr gelang. Sie prallten alle drei gegen den Anhänger und kamen dadurch zu Sturz. Sowohl die drei Motorradlenker als auch zwei am Sozius sitzende Mitfahrerinnen (drei Männer und zwei Frauen) wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Näheres zu deren Identität und Alter ist derzeit noch nicht bekannt. Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten mit den Rettungen bzw. den Rettungshubschraubern ins Krankenhaus Zams eingeliefert.

Die am Anhänger befindlichen Milchkühe blieben nach derzeitigem Ermittlungsstand unverletzt und wurden dem Besitzer übergeben.

Durch die Unfallaufnahme und die Aufräumungsarbeiten war die Landecker Straße für die Dauer von mehr als drei Stunden total gesperrt und anschließend einspurig befahrbar. Die komplette Freigabe der Straße erfolgte um 17:10 Uhr. Eine Umleitung über den Landecker Tunnel war möglich.

Beim Unfall waren neben mehreren Streifen der Polizei zwei Rettungshubschrauber, die FFW von Fließ und Landeck mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 49 Mann sowie mehrere Rettungsfahrzeuge im Einsatz.

Die weiteren Erhebungen zu den Daten der Unfallbeteiligten sowie der Unfallursache sind derzeit noch im Gange.

Bearbeitende Dienststelle: PI Landeck


Werbung: