25.2.2020 – Pyrotechnischer Unfall in Feldkirchen

25.2.2020 Feldkirchen/Kärnten. Am 25.2.2020, gegen 15:30 Uhr, hantierte ein 13-jähriger Schüler im elterlichen Wohnhaus in Feldkirchen mit einem pyrotechnischen Gegenstand, einem sogenennten Blitzknallkörper, indem er die Zündschnur immer wieder anzündete und auslöschte.

Plötzlich explodierte der Knallkörper in seiner linken Hand.

Der Bursche erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er verständigte selber die Rettung und wurde letztendlich vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt a.W. gebracht.

Die FF Feldkirchen und Waiern standen mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften im Einsatz. Sie durchlüfteten die stark verrauchte Wohnung.

Ein Brand war nicht entstanden.


Werbung: