23.5.2019 – Unfall in Leogang

24.5.2019 Leogang/Salzburg. Am 23. Mai 2019 fuhr ein 41-jähriger Ungar mit einem LKW auf einem Güterweg in Leogang talwärts.

Auf einer Seehöhe von 1.200 m kam er aus bisher unbekannten Umständen rechts vom Güterweg ab. Der mit Altöl beladene Tank-Lkw kippte an der Böschung auf die rechte Seite, touchierte eine Buche und rutschte ca. 15 Meter talwärts.

Vorbeifahrende Jäger entdeckten den abgestürzten Lkw sowie den neben dem Lkw sitzenden Fahrer und verständigten sofort den Notruf. Der Lenker wurde nach der Erstversorgung mittels Notarzthubschrauber „Alpin Heli 6“ in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Der Lkw hatte vor der Fahrt talwärts Altöl in einer Menge von mindestens 3.000 Liter geladen. Der Tank des Lkw wurde durch den Unfall insoweit nicht beschädigt, als kein Ölaustritt erfolgte.

Es wurde ein weiterer Lkw der betroffenen Firma zum Abpumpen des geladenen Altöls und des Treibstoffes angefordert. Ein Kranbergeunternehmen führt nach den Abpumparbeiten die Bergung mittels Autokran durch.


Werbung: