22.9.2019 – Tödlicher Motorradunfall in Rietz

23.9.2019 Rietz/Tirol. Am 22.9.2019, um ca. 18:00 Uhr, war ein 20-jähriger Österreicher mit dem Motorrad in Rietz auf der B171 in Richtung Osten unterwegs. Er überholte zwei PKW, wobei er beim Überholen des zweiten PKWs vermutlich den entgegenkommenden PKW eines 56-jährigen Deutschen wahrgenommen hatte und dadurch wieder auf die rechte Fahrspur zurückwechseln musste.

Dort musste er sich hinter einem langsam fahrenden Mähdrescher, gelenkt von einem 32-jährigen Österreicher, welcher auf der B171 ebenfalls in Fahrtrichtung Osten unterwegs war, einordnen.

Vermutlich aufgrund des hohen Geschwindigkeitsunterschiedes zwischen Motorrad und Mähdrescher gelang es dem 20-Jährigen trotz Vollbremsung nicht mehr, eine Kollision mit dem Mähdrescher zu vermeiden. Er touchierte den Mähdrescher im hinteren linken Bereich und wurde in der Folge auf den linken Fahrstreifen und in weiterer Folge gegen die Fahrzeugfront des entgegenkommenden PKWs des 56-jährigen Deutschen geschleudert.

Der 20-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen, wo er dann aufgrund der Verletzungsfolgen verstarb.

Die Insassen des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit vermutlich leichten Verletzungen ebenfalls in die Klinik Innsbruck verbracht.

Am PKW und am Motorrad entstand Totalschaden, der Mähdrescher wurde im hinteren linken Bereich leicht beschädigt.

Die Bundesstraße war vom Unfallzeitpunkt bis ca 20.00 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Rietz, Silz und Telfs, die Rettung mit 2 RTW, 1 NAW und 1 NAH sowie 4 Streifen der Polizei.


Werbung: