20.11.2020 – Kind am Forstsee in Schlamm versunken

21.11.2020 Tibitsch/Kärnten. Am 20.11.2020, gegen 15:30 Uhr, spazierte eine 48-jährige Frau aus dem Bezirk Villach in Begleitung ihrer beiden Kinder und deren 9-jährigen Freund am Ufer der Forstsees in Tibitsch, Bezirk Klagenfurt-Land.

In der Nähe der sogenannten „Fischerhütte“ sank der 9-Jährige an dieser Stelle plötzlich im Schlamm ein und war binnen kürzester bis zur Hüfte versunken, ohne dass er sich aus eigener Kraft „befreien“ konnte.

Die Frau konnte unter Mithilfe anwesender Spaziergänger noch vor dem Eintreffen der verständigten FF Töschling und Techelsberg das unverletzte Kind aus dem Schlammloch ziehen.


Werbung: