20.10.2014 – Brand in Leibsdorf

21.10.2014 Leibsdorf/Kärnten. Am 20.10.2014 gegen Mitternacht brach im Wohnhaus eines 58 Jahre alten Mannes in Leibsdorf, Gemeinde Poggersdorf, Bezirk Klagenfurt aus noch nicht geklärter Ursache ein Brand aus.

Der Bewohner konnte sich selbst aus dem bereits in Vollbrand stehenden Haus befreien und alarmierte seine Nachbarin, welche per Notruf die Rettungskräfte verständigte.

Das Haus wurde fast zur Gänze zerstört.

Der Mann erlitt bei dem Brand Verletzungen unbestimmten Grades sowie eine Rauchgasvergiftung. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Im Einsatz standen die FF Poggersdorf, Pischeldorf, Grafenstein und Ebenthal mit insgesamt 55 Mann.

Weitere Personen und Objekte kamen nicht zu Schaden.

Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt.


Werbung: