19.1.2015 – Brand in Gänserndorf

19.1.2015 Gänserndorf/Niederösterreich. In einem Wohnhaus im Gemeindegebiet Gänserndorf brach am 19. Jänner 2014, gegen 04.00 Uhr, ein Brand aus, wobei das Holzhaus total ausgebrannt ist.

Der Eigentümer, ein 74-jähriger Mann, konnte sich eigenständig aus dem Haus retten.

Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Mistelbach gebracht.

Die Schadenssumme ist nicht bekannt.

Der Bezirksbrandermittler der Polizeiinspektion Matzen führte die Brandursachenermittlung durch.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kann von einem elektrischen Defekt im Bereich der Küche bzw. der Kühlschränke durch ein schadhaftes Kabel oder Überlastung ausgegangen werden.


Werbung: