18.10.2014 – Arbeitsunfall in Steinach am Brenner

19.10.2014 Tirol. Am 18.10.2014, gegen 15.00 Uhr, war ein 53 Jahre alter einheimischer Landwirt im Bereich zwischen den Ortsteilen Mauern und Tienzens in Steinach, zwischen der dort verlaufenden Gemeindestraße und der Waldgrenze damit beschäftigt, mit der Zugmaschine der Marke Lindner mit aufgebautem Miststreuer, das Streugut auf dem Feld auszubringen.

Der Landwirt setzte auf der dortigen Wiese (trocken und gut befestigt) im ca. 32 bis 35 Grad steilen, weglosen Gelände, rückwärts talaufwärts und begann mit dem Ausstreuen. Aus bislang unbekannter Ursache rutschte die Zugmaschine ab bzw. stürzte sich überschlagend im bis zu 37 Grad steilen Gelände 20 Meter ab und kam auf der rechten Seite im Auslauf des Steilhanges zum Stillstand.

Der Lenker wurde seitlich aus dem Fahrzeug geschleudert und konnte leblos ca. 10 Meter westlich der Zugmaschine (Schlepper) am Rücken liegend vorgefunden werden. Die Reanimationsversuche durch die Einsatzkräfte verliefen erfolglos, der Mann ist an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen.

Am Arbeitsgerät entstand erheblicher Schaden. Am Einsatz bzw. Bergung des Toten waren u.a. die FF Steinach mit 20 Mann beteiligt


Werbung: