17.10.2014 – Zugunfall in Zeiselmauer

18.10.2014 Zeiselmauer/Niederösterreich. Am 17.10.2014, gegen 21:00 Uhr, kam es in 3424 Zeiselmauer, B14 Wiener Straße, auf der dortigen Eisenbahnkreuzung zu einer Kollision zwischen einem in Richtung Wien fahrende Triebwagen der ÖBB und einem 47-jährigen Radfahrer aus dem Bezirk Tulln, wobei der Radfahrer tödliche Verletzungen erlitt.

Laut Zeugenaussagen hatte der Mann trotz geschlossener Schrankenanlage und Aufleuchten des Rotlichtes die Eisenbahnkreuzung mit dem Fahrrad übersetzt und wurde dabei vom herannahenden Zug erfasst.

Der Zugsverkehr wurde für die Dauer der Unfallaufnahme in beiden Richtungen gesperrt.

Fahrgäste bzw. weitere Personen wurde nicht verletzt.


Werbung: