16.5.2018 – Unfall im Leermooser Tunnel

16.5.2018 Leermoos/Tirol. Ein 34-jähriger Österreicher fuhr mit seinem PKW am 16.05.2018 gegen 11:30 Uhr entlang der B187 von Lermoos kommend in Richtung Reutte.

Am Ortsende von Lermoos wollte er auf die B179 auffahren.

Er beschleunigte sein Fahrzeug, wodurch es auf der regennassen Fahrbahn plötzlich ins Schleudern kam.

Der Lenker verlor die Kontrolle und prallte auf die abgeschrägte Leitplanke am rechten Fahrbahnrand.

Der PKW wurde in die Luft geschleudert und prallte schließlich mit der B-Säule gegen die Stütze eines Überkopfwegweisers.

Der 34-jährige Lenker, der sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog, konnte sich aus dem völlig demolierten Fahrzeug selbstständig befreien.

Er wurde erstversorgt und mit dem Notarzthubschrauber RK2 in das Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtauglich und musste daher vom Abschleppdienst geborgen werden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Leermoos


Werbung: