16.1.2015 – Zugunfall in St. Georgen am Längsee

17.1.2015 Kärnten. Am 16.1.2015, mittags, entgleiste die vorderste Achse des Steuerwagens eines ÖBB-Personenzuges auf der Südbahnstrecke im Gemeindebereich von St. Georgen am Längsee wegen einer schadhaften Stelle des Gleiskörpers.

Der Personenzug fuhr zu dieser Zeit mit ca. 80 km/h und kam nach etwa 600 Meter zum Stillstand.

Weitere Achsen entgleisten nicht. Am Gleiskörper entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Der Zug war mit ca. 100 Personen besetzt von denen niemand zu Schaden kam.


Werbung: