15.10.2021 – Drogenlenker versucht in Linz mit Leitungswasser Drogentest zu verfälschen

15.10.2021 Linz/Oberösterreich. Bei einer Verkehrskontrolle am 15. Oktober 2021, gegen 2 Uhr, bemerkten Polizisten beim 19-jährigen Lenker aus Linz deutliche Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung.

Dieser gestand sofort einen länger zurückliegenden Konsum von Marihuana ein und übergab den Beamten freiwillig ein Säckchen mit Kunsturin.

Beim anschließenden Drogenschnelltest in der Polizeiinspektion Nietzschestraße füllte er anstelle seines Harns kaltes Leitungswasser in den Messbecher und versuchte so die Probe zu verfälschen.

Dies fiel den Polizisten aber sofort auf, weshalb der Mann zur Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit der Amtsärztin vorgeführt wurde.

Diese Untersuchung ergab eine Fahruntauglichkeit aufgrund einer Suchtmittelbeeinträchtigung.

Der Führerschein wurde dem 19-Jährigen abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.


Werbung: