15.10.2014 – Polizeihubschrauber rettet zwei Bergsteiger am Traunstein

16.10.2014 Oberösterreich. Zwei Bergsteiger am Traunstein in eine Notlage und wurden vom Polizeihubschrauber gerettet. Die beiden Männer, ein 37-jähriger Eferdinger und ein 24-jähriger Kirchdorfer, wollten am 15. Oktober 2014 gegen 14 Uhr über den Zierlersteig auf den Traunstein aufsteigen.

Sie hatten sich im Internet eine Beschreibung ausgedruckt, nach der sie den Aufstieg auf dem nicht markierten und nicht gesicherten Steig verfolgten. Es sollte eine Kletterei mit einzelnen Schwierigkeiten bis 3 nach UIAA werden.

In einer Seehöhe von ca. 1.450 Meter kletterten sie nach rechts in unwegsames Gelände und konnten plötzlich nicht mehr vor und zurück. Nach Absetzen des Notrufes 140 wurde die Bergrettung Gmunden und der Polizeihubschrauber “Libelle Linz” alarmiert.

Mittels Bergeseil konnten die beiden Personen aus ihrer aussichtslosen Lage vom Hubschrauber gerettet und ins Tal geflogen werden. Sie waren unverletzt. 6 Mann der Bergrettungsortsstelle Gmunden waren in Bereitschaft vor Ort.


Werbung: