14.10.2014 – Unfall in Gschwend

14.10.2014 Vorarlberg. Ein 19-jähriger Pkw-Lenker fuhr am 14.10.2014, um 05.46 Uhr in Alberschwende auf der L 200 von Alberschwende kommend in Richtung Schwarzach.

Im Ortsteil “Gschwend” bei StrKm. 7,18 geriet er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden – nicht auf Einsatzfahrt befindlichen – Rettungsfahrzeug zusammen.

Durch die hohe Aufprallwucht wurde der Pkw um 180 Grad gedreht und prallte gegen die Fassade eines Firmengebäudes. Der 19-Jährige Pkw-Lenker, der 28-jährige Lenker des Rettungsfahrzeuges sowie eine 28-jährige, am Beifahrersitz befindliche Rettungssanitäterin wurden mit Verletzungen noch unbestimmten Grades in die Krankenhäuser Bregenz und Dornbirn eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L 200 musste bis 07.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgte über die L 49.

Einsatzkräfte: Rettung Egg mit mehreren Helfern, First Responder – Ortsstelle Alberschwende, Feuerwehr Alberschwende sowie mehrere Polizeistreifen.


Werbung: