13.9.2021 – Widerstand gegen die Staatsgewalt und Diebstahl in Wien

14.9.2021 Wien. Eine 40-jährige Frau erstattete in einer Polizeiinspektion Anzeige, da ihr Fahrrad gestohlen worden sein soll.

Aufgrund einer Handy-App war es ihr möglich, das gestohlene Fahrrad zu orten.

Die Polizisten begaben sich zu der angepeilten Örtlichkeit und trafen auf einen 38-jährigen türkischen Staatsangehörigen sowie einen 22-jährigen österreichischen Staatsbürger.

Der 38-Jährige schob gerade das gesuchte Fahrrad, als die Beamten die beiden Männer ansprachen.

Der Mann blieb stehen und verhielt sich kooperativ. Der 22-Jährige setzte zur Flucht an und lief davon.

Die Polizisten konnten den Mann in einer Gasse anhalten. Bei seiner Festnahme leistete der Tatverdächtige jedoch heftige Gegenwehr und verletzte zwei Polizisten.

Der 38-jährige Tatverdächtige zeigte sich nicht geständig und gab an, das Fahrrad nur von einem Freund übernommen zu haben.

Der 22-Jährige rechtfertigte sein gewaltsames Verhalten mit dem Konsum von Suchtmittel (Methamphetamin).


Werbung: