12.9.2019 – Feuerwehreinsatz in St. Veit/Glan

12.9.2019 St. Veit/Glan. Am 12. September 2019, gegen 15:30 Uhr, kam es in der Wohnung einer 32-jährigen Frau in einem Mehrparteienhauses in St. Veit/Glan, selbe Gemeinde und Bezirk, zu einer starken Rauchentwicklung. Eine aufmerksame Nachbarin verständigte daraufhin die Polizei, welche die FF St. Veit/Glan alarmierte.

Mit dem von der Tochter der Wohnungseigentümerin beigebrachten Schlüssel konnte die Feuerwehr die Wohnungstüre öffnen und einen Kochtopf mit verbrannten Kartoffeln auf einer eingeschalteten Herdplatte als Ursache für die Rauchentwicklung ausmachen.

Der Lebensgefährte der Wohnungsmieterin hatte den Kochtopf auf der Herdplatte vergessen und die Wohnung einige Zeit vorher verlassen.

In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls keine Personen, jedoch der Hund der Familie, welcher von den Feuerwehrleuten aus der verrauchten Wohnung gerettet werden konnte.

Durch den Druckbelüfter der Feuerwehr wurde die Wohnung im Anschluss größtenteils vom Rauch befreit.

Schaden entstand durch die Rauchentwicklung keiner.


Werbung: