11.2.2015 – Personen aus Trittkopfbahn befreit

11.2.2015 Lech/Vorarlberg. Aufgrund eines technischen Defekts der Trittkopfbahn wurden heute gegen 11:00 Uhr Mittag die Gondeln gestoppt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hat sich das Tragseil mit dem Zugseil überschlagen wodurch der Bahnbetrieb durch eine automatische Sicherung gestoppt wurde.

Die bergwärts fahrende Gondel, in der sich 45 Personen befanden,war bei dem Stillstand kurz nach Liftstütze Nr. 2, ca. 80 Meter vor der Bergstation, in ca. 20 Meter Höhe. In der talwärts fahrenden Gondel befand sich lediglich ein Kabinenführer.

Die 45 Fahrgäste wurden durch die Bergrettung aus der Gondel befreit und abgeseilt. Die Bergung dauerte bis ca. 13:00 Uhr. Verletzt wurde niemand.

Polizeiinspektion Lech


Werbung: