10.10.2014 – Unfall bei Gedersdorf

10.10.2014 Gedersdorf/Niederösterreich. Ein 57-jähriger ungarischer Staatsbürger lenkte am 10. Oktober 2014, gegen 05.45 Uhr, ein Sattelzugfahrzeug mit Sattelaufleger auf der Bundesstraße 35 im Gemeindegebiet von Gedersdorf, von Richtung Hadersdorf/Kamp kommend in Richtung Krems/Donau.

Im Kreuzungsbereich Bundesstraße 35 mit der Loiserstraße wollte der Lkw-Lenker den Sattelzug wenden und schob dabei rückwärts in die Loiserstraße, obwohl schon aus Richtung Gedersdorf ein Pkw kam.

Da sich das Sattelzugfahrzeug in der Fahrbahnmitte befand und der Sattelaufleger seitlich nur mit Markierungsleuchten ausgestattet war, konnte in der Dunkelheit ein aus Richtung Gedersdorf kommender 39-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Krems-Land, der in Richtung Hadersdorf fahren wollte, den bereits querstehenden Sattelaufleger vermutlich nicht mehr rechtzeitig wahrnehmen und fuhr mit dem Pkw gegen den Sattelaufleger.

Der Pkw-Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Freiwilligen Feuerwehren Gedersdorf und Rohrendorf aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Krems verbracht.

Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.


Werbung: