1.1.2022 – Mutmaßlicher Maskenverweigerer attackiert Securities der Wiener Linien

2.1.2022 Wien. Nachdem zwei Securities der Wiener Linien einen Mann in der U-Bahnstation Reumannplatz auf die Maskenpflicht hingewiesen hatten, soll dieser die beiden als „Nazis“ beschimpft und sie mit dem Umbringen bedroht haben.

Anschließend soll er versucht haben, sie mit den Fäusten zu attackieren, woraufhin die Securities eigenen Angaben zufolge ihren dienstlichen Pfefferschaum einsetzten.

Gleichzeitig soll der Mann ebenfalls einen der beiden mit einem Pfefferspray attackiert und verletzt haben.

Polizisten der Polizeiinspektion Ada-Christen-Gasse nahmen den Mann, einen 46-jährigen österreichischen Staatsbürger, fest und stellten den Pfefferspray des Mannes sicher.

Aufgrund eines behördlichen Waffenverbotes hätte er diesen gar nicht haben dürfen.


Werbung: