Frank Dettmering neuer Präsident des Deutschen Motoryachtverbands e.V. (DMYV)

25.10.2021 Duisburg. Der Deutsche Motoryachtverband e.V. (DMYV) hat bei seinem ordentlichen Verbandstag 2021 in Wiesbaden mit Frank Dettmering einen neuen Präsidenten gewählt. Er folgt Winfried Röcker, der das Amt seit 1997 begleitet hat.

Winfried Röcker wurde von den Delegierten zum Ehrenpräsidenten ernannt und vom Verband sowie Ehrengästen aus Sportverbänden, Wassersportwirtschaft und Politik verabschiedet.

Frank Dettmering mit großer Mehrheit gewählt

Die Delegierten aus den DMYV-Mitgliedsvereinen wählten Frank Dettmering in Wiesbaden mit deutlicher Mehrheit zum neuen Präsidenten. Der 55-jährige Unternehmer aus Wolfenbüttel war seit 2017 Beisitzer im Präsidium des Deutschen Motoryachtverbandes.

Nach 24 Jahren im Amt des Präsidenten war Winfried Röcker nicht mehr für die Position zur Wahl angetreten. Der 1. Vizepräsident Gisbert König ehrte Winfried Röcker in seiner Laudatio für sein über drei Jahrzehnte andauerndes Engagement im Präsidium des DMYV – ab 1989 als Beisitzer und seit 1997 als Präsident.

In seiner langen Amtszeit konnte Winfried Röcker viele Erfolge für den motorisierten Wassersport in Deutschland erzielen und machte sich bei Politik, Verwaltung und Wirtschaft stets für die Belange der Motorbootsportler/innen stark. Zu den großen Erfolgen seiner Amtszeit zählen die Senkung der Wasserpachten für Wassersportvereine, die Ermächtigung des DMYV durch das Bundesverkehrsministerium (BMVI) zur Ausstellung des Internationalen Bootsscheins sowie die Aufwertung der Nebenwasserstraßen durch das BMVI und die Schaffung eines eigenen Haushaltstitels auf Bundesebene. Für seine Leistungen wurde Winfried Röcker 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

In Anerkennung seiner Verdienste für den Verband ernannten ihn die Delegierten des Verbandstages zum Ehrenpräsidenten des Deutschen Motoryachtverbandes. In seiner Abschiedsrede dankte Winfried Röcker dem Verband für seine Unterstützung und wünschte seinem Nachfolger viel Erfolg:

„Ich übergebe meinem Nachfolger einen geordneten und gesunden Verband. […] Ich wünsche dem Präsidium und dem Verband: Mögen Sie immer den Kurs halten, im richtigen Fahrwasser navigieren, Klippen und Untiefen umfahren und das Schiff ‚Deutscher Motoryachtverband‘ stets in einen sicheren Hafen leiten.“

Der neu gewählte Präsident Frank Dettmering dankte im Anschluss seiner Wahl den Delegierten für ihr Vertrauen und machte deutlich, dass dem DMYV große Herausforderungen bevorstehen. Diese Herausforderungen gelte es nun gemeinsam mit einem geschlossenen Verband anzupacken.

Seinen Dank richtet Frank Dettmering schließlich auch an seinen langjährigen Vorgänger und die erfolgreiche Arbeit, die Winfried Röcker als Präsident geleistet hat. Den guten Zustand des Verbandes, in dem er das Amt seines Vorgängers übernimmt, würdigte er mit den Worten: „Wir haben eine Fackel erhalten, die brennt, und nicht nur die Asche.“

Über den Deutschen Motoryachtverband e.V.

Der DMYV ist der Dachverband für den motorisierten Wassersport. Er vertritt die Interessen aller deutschen Motorbootsportler/innen und fördert den motorisierten Wassersport – vom Breiten- über den Fahrtensport bis hin zum Leistungs- und Jugendsport. Darüber hinaus ist der DMYV Träger der nationalen Sporthoheit innerhalb des motorisierten Wassersports. Zudem ist er mit der Prüfung und Erteilung des Sportbootführerscheins, der Sportküstenschifferscheine und der Funkzeugnisse beliehen sowie zur Ausstellung des Internationalen Bootsscheins (IBS) ermächtigt.


Werbung: