Zwei neue Straßennamen in Memmingen beschlossen

16.8.2019 Memmingen. Der Bausenat hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zwei Straßenneubenennungen beschlossen.

Im Neubaugebiet „An der Waldfriedhofstraße“ wird die verkehrsberuhigte Stichstraße nach dem Komponisten Franz Liszt benannt. Was sehr gut zum benachbarten Musikerviertel rund um das neue Baugebiet passt.

Der Verlauf der Lisztstraße in der Nähe des Waldfriedhofs. (Pläne: Stadtplanungsamt/Stadt Memmingen)

Für eine Straße im Neubaugebiet Steinheim S 26 ist ebenfalls ein neuer Name nötig. In Absprache mit dem Bürgerausschuss und dem Kulturamt war der Vorschlag diese „Die Einzäunen“ zu nennen.
Nach der Durchsicht alter Dorfpläne waren dort am früheren Ortsrand Gärten nachgewiesen, die eingezäunt waren, um sie vor dem Verbiss durch das Vieh zu schützen. Die neue Straße liegt östlich dieser Zäune.

Die Straße Einzäunen die in Steinheim die Schulstraße und die Rotreiserstraße miteinander verbinden wird. (Pläne: Stadtplanungsamt/Stadt Memmingen)

Nach Vorschlag von Stadtrat Christoph Baur wurde der Vorschlag die Straße ohne den Artikel zu benennen zur Abstimmung gebracht. Die „Lisztstraße“ und „Einzäunen“ wurden dann vom Bausenat einstimmig beschlossen.


Werbung: