Mülltonnen im Unterallgäu online bestellen

8.12.2021 Landkreis Unterallgäu. Ab 1. Januar 2022 wird die Anmeldung von Mülltonnen im Landkreis Unterallgäu komfortabler. Denn dann ist dies online möglich, teilt die Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises mit.

Auch die Abholung von Sperrmüll kann man künftig übers Internet anfordern.

Ab 2022 übernimmt der Landkreis alle Aufgaben rund um die Abfallentsorgung von den Gemeinden. Über ein neues Online-Portal können Grundstückseigentümer in Zukunft viele abfallwirtschaftliche Dinge erledigen, unter anderem

Restmülltonne, Biomülltonne und Altpapiertonne anmelden, ummelden oder abmelden,

SEPA-Mandat für Müllgebühren erteilen,

Befreiung von der Biotonne beantragen,

Sperrmüllabholung bestellen oder

Gebührenbescheide einsehen.

Neu ist auch: Für die Mülltonnen gibt es ab Januar 2022 einen Liefer- und Abholservice. Sie müssen nicht mehr vom Bürger selbst abgeholt werden.

Die Zugangsdaten, mit denen man sich im neuen Online-Portal anmelden kann, erhält jeder Grundstückseigentümer Ende 2021 per Post. Mieter erhalten keine Zugangsdaten.

Vorerst kann nur das SEPA-Mandat online erteilt werden – die anderen Funktionen sind erst ab 2022 möglich. Wenn ein Grundstückseigentümer keinen Internetanschluss hat, kann er das SEPA-Mandat per Post an das Landratsamt senden, wenn er seine Müllgebühren bequem abbuchen lassen möchte.

Bei der Gemeinde können Grundstückseigentümer noch bis Jahresende wie bisher Mülltonnen und Sperrmüllkarten bestellen.

Im Dezember erhalten alle Grundstückseigentümer außerdem einen neuen Gebührenbescheid vom Landkreis. Die Höhe der Müllgebühren ändert sich nicht.

Das Online-Portal ist unter www.unterallgaeu.de/abfall zu finden. Bei Fragen gibt die Kommunale Abfallwirtschaft Auskunft unter Telefon (08261) 995-8010.


Werbung: