Jugendschutz ist wichtig: Worauf Veranstalter hierbei achten müssen – Eine Arbeitshilfe für die Vereine im Landkreis Lindau

20.9.2019 Lindau (Bodensee). Ob Bezirksmusikfest, Stadtfest oder Jubiläumsfest der Landjugend: Es gibt im Jahreslauf viele Anlässe zu feiern. Doch wo viele Menschen zusammenkommen, steigen auch die Anforderungen an die Organisatoren.

Viele rechtliche Vorgaben sind zu berücksichtigen. Der Jugendschutz ist ein zentrales Thema, wenn Kinder und Jugendliche mitfeiern oder sogar ausschließlich Adressaten der Feier sind.

Damit alle gesetzlichen Bestimmungen zum Jugendschutz von den Veranstaltern konsequent eingehalten werden, hat der Kreisjugendring Lindau in Kooperation mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landratsamtes eine Arbeitshilfe mit vielen Checklisten und Mustervorlagen für die ehrenamtlichen Veranstalter entwickelt.

Zusätzlich zu den Informationen über die gesetzlichen Vorgaben finden die Veranstalter eine Vielzahl an Maßnahmen und Tipps, die ihnen dabei helfen können, den Jugendschutz vom Einlass bis zum Ende der Veranstaltung durchgängig sicher stellen zu können. Ein ABC gibt überdies noch wichtige Informationen zu allen relevanten Fragenstellungen.

Der Kreisjugendring Lindau veranstaltet in Kooperation mit Landratsamt, Polizei und Feuerwehr in regelmäßigem Turnus oder auf Anfrage für die ehrenamtlichen Vereinsvorstände eine sogenannte Security-Schulung mit dem Titel „Feiern – aber richtig! – Veranstaltungsschutz und Haftungsfragen“.

In einem weiteren Schulungsangebot werden die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen der Vereine darin geschult als Sicherheitskräfte, in der Regel zusätzlich zu einer professionellen Firma, bei den Veranstaltungen tätig zu werden. Sie lernen, wie Gefahren vermieden und abgewehrt werden können und welche Maßnahmen notwendig sind, um Sicherheit und Ordnung für alle Veranstaltungsgäste zu gewährleisten.

Die Broschüre wird ab sofort bei den Schulungsangeboten und im Rahmen der Sicherheitsgespräche in den Gemeinden an die Veranstalter verteilt.

Sie steht allen Vereinen aber jederzeit über die Webseiten des Kreisjugendrings Lindau und des Landratsamtes Lindau mit hilfreichen Checklisten und Mustern, wie z.B. zur Erziehungsbeauftragung, zum Ausdruck oder Download zur Verfügung.


Werbung: