Ausstellung „Wild, bunt und voller Wunder“ im Landratsamt Unterallgäu in Mindelheim

18.9.2019 Landkreis Unterallgäu. Durch einen Wald gehen, über eine Wiese laufen und dabei an einem Bach und einem Moor vorbeikommen: Das kann man derzeit im Landratsamt Unterallgäu in Mindelheim.

In der Ausstellung „Wild, bunt und voller Wunder“ kann man einen Streifzug durch Bayerns Kulturlandschaft unternehmen. Die Schau wurde jetzt von Landratsstellvertreterin Marlene Preißinger eröffnet.

Besucher der Ausstellung können sieben Lebensräume besuchen: einen Acker, einen Bach, einen Magerrasen, eine Streuobstwiese, einen Wald, eine Wiese und ein Moor. Sie erfahren, wie diese Lebensräume entstanden sind, welche Tiere und Pflanzen dort vorkommen und welche Pflege sie brauchen.

Präsentiert wird die Ausstellung vom Landschaftspflegeverband Unterallgäu (LPV), der sich im Landkreis um den Erhalt wertvoller Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen kümmert. So zeigt die Ausstellung auch, dass die Artenvielfalt nur geschützt werden kann, wenn die Lebensräume entsprechend gepflegt werden.

Marlene Preißinger betonte bei der Eröffnung, die musikalisch vom Ensemble Fairy Flutes umrahmt wurde, wie wichtig die Arbeit des LPV ist.

Laut LPV-Geschäftsführer Jens Franke und Carolin Schaber vom Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL) soll die Wanderausstellung für die Natur begeistern und dazu anregen, sich mit der Umwelt auseinanderzusetzen. Die Schau wurde vom DVL im Rahmen der Artenschutzkampagne „Bayerns UrEinwohner“ konzipiert. Sie richtet sich an Besucher ab zwölf Jahre.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 31. Oktober im Foyer des Landratsamts. Dieses ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet.


Werbung: