27.8.2021 – Unfall auf der A7 zwischen Woringen und Bad Grönenbach

28.8.2021 Wolfertschwenden/Unterallgäu. Am gestrigen Abend, den 27.8.2021, gegen 18:15 Uhr, kam es aufgrund von Unachtsamkeit zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Woringen und Bad Grönenbach.

Zuvor befuhr ein 26-jähriger PKW-Fahrer den linken Fahrstreifen der Autobahn, dabei kam er zu weit nach links und touchierte die Mittelschutzplanke.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Er versuchte infolgedessen durch Gegensteuern wieder zurück auf die Fahrbahn zu kommen, jedoch steuerte er zu stark dagegen, sodass er auf den rechten Fahrstreifen kam.

Dort kollidierte der PKW mit einem Kleintransporter.

Der Transporter kam durch den Anstoß ins Schleudern und stürzte zur Seite.

Beide Fahrzeuge kamen in der Grünfläche zum Stehen.

Der Verursacher blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Fahrer des Kleintransporters wurde leicht verletzt ins Klinikum nach Memmingen verbracht.

An den Fahrzeugen, sowie an den Verkehrseinrichtungen entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000,- EURO.

Die Absicherung der Unfallstelle übernahm die FFW Woringen.


Werbung: