19.7.2019 – Brand in Kempten

19.7.2019 Kempten im Allgäu. Auf eine starke Rauchentwicklung wurde heute der Nachbar eines Hauses in der Parkstraße aufmerksam, welches im Obergeschoß von einer Familie und im Erdgeschoß von einer Kanzlei genutzt wird.

Der Nachbar versuchte noch an den Brandherd im Keller zu gelangen, brach den Versuch aber aufgrund der starken Rauchentwicklung ab und verständigte gegen 16:50 Uhr Feuerwehr und Polizei via Notruf.

Die eintreffenden Feuerwehrkräfte bekämpften den Brand, der sich bis dahin noch nicht weit ausgebreitet hatte unter Anwendung von Atemschutz und löschten das Feuer zügig ab. Im Anschluss belüfteten sie das Gebäude.

Bis zur Beendigung des Einsatzes war die Parkstraße gesperrt.

Die Kemptener Polizei geht vom technischen Defekt eines Ladegeräts als Brandursache aus.

Der entstandene Schaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

Verletzt wurde niemand; die Bewohner hatten das Gebäude verlassen.

(PP Schwaben Süd/West)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)


Werbung: