12.4.2021 – Unfall auf der A7 beim Autobahndreieck Allgäu

12.4.2021 Sulzberg. Zu einem Verkehrsunfall mit einer Schadenssumme von rund 46.000 Euro kam es heute Morgen, 12.4.2021, gegen 07:40 Uhr, auf der A7 beim Autobahndreieck Allgäu. Die Unfallverursacherin wurde dabei leicht verletzt.

Zwei Fahrzeuge befanden sich auf der A 7 in Fahrtrichtung Füssen. Die 33-jährige Unfallverursacherin fuhr mit ihrem Pkw auf dem linken Fahrstreifen. Auf dem rechten Fahrstreifen neben ihr befand sich der 46-jährige Fahrer eines Kleintransporters.

Die 33-Jährige kam offenbar aufgrund der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und dadurch unmittelbar vor dem anderen Fahrzeugführer auf den rechten Fahrstreifen.

Der 46-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kam zu einem Kontakt beider Fahrzeuge; das Fahrzeug der 33-Jährigen wurde daraufhin gegen den Aufprallschutz am rechten Fahrbahnrand geschleudert, der direkt an der Überleitung zur A980 die Fahrbahnen trennt.

Nach diesem Anstoß wurde das Fahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und stieß erneut mit dem Kleintransporter zusammen, der dadurch auf der rechten Seite beschädigte wurde und anschließend umkippte.

Die 33-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen komplett zum Stillstand, der 46-jährige Kleintransporterfahrer blockierte mit seinem umgekippten Fahrzeug beide Richtungsfahrstreifen.

Beide verunfallten Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Kleintransporter musste dazu vorher wieder aufgerichtet werden.

Die 33-Jährige wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und in ein Klinikum eingeliefert, der 46-Jährige blieb unverletzt.

Am Pkw der 33-Jährigen entstand ein Schaden in einer geschätzten Höhe von 20.000 Euro, am Kleintransporter betrug die Schadenshöhe rund 10.000 Euro. Der Schaden am Aufprallschutz beträgt rund 16.000 Euro.

Die A7 war zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgte über das Autobahndreieck Allgäu.

Die 33-Jährige erhält eine Anzeige wegen nichtangepasster Geschwindigkeit mit Unfallfolge.

(VPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)


Werbung: