11.3.2021 – Stadt Wangen spricht Quarantäne für zahlreiche Schüler und Lehrkräfte aus

11.3.2021 Wangen im Allgäu. OB Lang bittet die Bevölkerung um Vorsicht – Vergleichsweise hohes Infektionsgeschehen in der Stadt.

Wegen zweier gesicherter Corona-Fälle im Umfeld der Grundschulklassen an der Gemeinschaftsschule bleiben die Klassen 1 bis 4 bis einschließlich Montag zu Hause.

Die Entscheidung dafür fiel zwischen der Schulleitung und Oberbürgermeister Michael Lang am Dienstagabend. Entsprechend gibt es auch keine Notbetreuung oder verlässliche Grundschule.

Von der Stadt Wangen wurden die Kinder zweier Klassen, die mit den Infizierten in Berührung waren, und deren Eltern in Quarantäne gesetzt. Der Grund lag im häuslichen Umfeld der infizierten Kinder, denn dort hatte sich eine Virusmutation gezeigt.

Ebenfalls in Quarantäne sind alle Kinder der verlässlichen Grundschule samt deren Eltern, die am Donnerstag und Freitag vergangener Woche dieses Angebot ebenso besucht haben wie die beiden infizierten Kinder.

Auch die Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter samt deren Familien, die an diesen Tagen in diesen Klassen im Unterricht waren, wurden in Quarantäne gesetzt.

Für die Schülerinnen und Schüler, die mit den infizierten Kindern in Berührung waren, organisiert die Schule jetzt einen Reihentest. Wenn diese Ergebnisse vorliegen, kann auch über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Unabhängig von diesem Fall zeigt sich Oberbürgermeister Michael Lang sehr besorgt über die Entwicklung der Corona-Infektionen. „Wir sind in Wangen seit beinahe drei Wochen bei einer Inzidenz, wie wir sie vor dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 erlebt haben“, sagt er.

Allerdings, so OB Lang, seien damals aufgrund der Zahlen Schließungen in vielen Bereichen verhängt worden. Nun aber sehe man Öffnungen, und dies bei einem durch die Virusvarianten noch weit gefährlicheren Infektionsgeschehen als vor einem Jahr.

„Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger um Vorsicht angesichts des Infektionsgeschehens in Wangen“, sagt OB Lang.

Info: Am Samstag, 13. März 2021, besteht erstmals für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ohne Anmeldung einen kostenlosen Schnelltest zu machen. Getestet wird vom Deutschen Roten Kreuz in der alten Sporthalle von 8 bis 14 Uhr.


Werbung: