4.10.2014 – Brand in Marienfelde

5.10.2014 Berlin. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen zu einem Brand, der gestern Abend in Marienfelde zu einem hohen Sachschaden führte.

Nach den bisherigen Ermittlungen bemerkte gegen 19.30 Uhr ein Passant eine starke Rauchentwicklung aus dem Blumengeschäft in der Malteser Straße und alarmierte die Berliner Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte löschten das Feuer, welches neben dem Geschäft und dem Verkaufsraum auch angrenzende Gewächshäuser vollständig zerstörte. Derzeit besteht der Verdacht der Brandstiftung.

Während der Löscharbeiten war die Malteser Straße, zwischen der Friedrichsrodaer- und der Symeonstraße voll gesperrt. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen dauern an.


Werbung: