23.10.2014 – Motorradunfall in Pankow

24.10.2014 Berlin. Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Pankow erlitt ein Motorradfahrer schwere Verletzungen und wird nun in einem Krankenhaus stationär behandelt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr eine 36-Jährige mit ihrem „Ford“ in der Damerowstraße in Richtung Breite Straße.

Als die Frau gegen 17.30 Uhr ihren Wagen verkehrsbedingt abbremsen musste, verlor der hinter ihr fahrende 27-jährige Motorradfahrer die Kontrolle über sein Krad, rutschte mit seiner Maschine seitlich weg und prallte gegen das Auto der Frau.

Durch den heftigen Aufprall schleuderte der Kradfahrer auf die Gegenfahrbahn und blieb schwer verletzt liegen. Ein hinter dem 27-Jährigen fahrender 54-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen das auf der Fahrbahn liegende Krad. Hierbei wurde das Motorrad zwischen den beiden Autos eingeklemmt.

Die Berliner Feuerwehr fuhr den Schwerverletzten ins Krankenhaus.


Werbung: