Bayern Nachrichten

23.9.2020 – Rauschgiftermittlungen gegen Polizeibeamte in München

23.9.2020 München. Wie bereits am 18. Februar 2020 berichtet, ermitteln die Staatsanwaltschaft München I und das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) seit Mitte Juli 2018 gegen Beamte des Münchner Polizeipräsidiums wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Im Rahmen anderer Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei gegen einen mutmaßlichen Rauschgifthändler wurden zu diesem Zeitpunkt derartige Vorwürfe gegen zwei Polizeibeamte bekannt. Daraufhin übernahmen die Internen Ermittlungen des LKA, wie in solchen Fällen aus Neutralitätsgründen üblich, zusammen mit der Staatsanwaltschaft München I die weiteren Ermittlungen.

Im Rahmen der Auswertung der bei den Ermittlungen sichergestellten Gegenständen und der umfangreichen Befragungen ergaben sich weitere Verdachtsmomente gegen andere Polizeibeamte. Diese Ermittlungen werden bei der Ermittlungsgruppe „Nightlife“ im LKA geführt.

Aus diesem Grund durchsuchen seit heute Morgen, 06:00 Uhr, 18 Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft München I und mehr als 90 Ermittler des Landeskriminalamtes 24 Objekte (Wohnungen und Dienststellen) in München, sowie in den Landkreisen München, Dachau, Wolfratshausen, Ebersberg und Fürstenfeldbruck.

Neben vier Durchsuchungen, die erneut bei Beamten durchgeführt wurden, die bereits von Anfang an im Fokus gestanden sind, konzentrieren sich die aktuellen Ermittlungen und Durchsuchungen auf 10 weitere beschuldigte Polizeivollzugsbeamte. Unterstützt werden die LKA-Beamten durch Diensthundeführer des Hauptzollamtes München. Bei vier weiteren Polizeivollzugsbeamten, die als Zeugen geführt werden, wurde ebenfalls nach Beweismitteln gesucht.

Insgesamt ermitteln die Staatsanwaltschaft München I und das Bayerische Landeskriminalamt derzeit gegen 20 Angehörige des Polizeipräsidiums München, die auf acht verschiedenen Dienststellen Dienst verrichteten. Außerdem richten sich die Ermittlungen gegen einen Beamten, der zum Zeitpunkt der Tatvorwürfe ebenfalls beim Polizeipräsidium München tätig war und jetzt bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei Dienst verrichtet.

Ihnen werden insbesondere verschiedene Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie dem Anti-Doping-Gesetz vorgeworfen. Außerdem besteht der Verdacht weiterer Straftaten nach dem StGB (Verfolgung Unschuldiger, Verwahrungsbruch und Strafvereitelung im Amt).

Die individuellen Tatbeteiligungen der beschuldigten Beamten sind bislang noch offen und Gegenstand der Ermittlungen.

Weitere Auskünfte zu den Ermittlungen können derzeit nicht erteilt werden.

Für disziplinarrechtliche Maßnahmen sind ausschließlich das Polizeipräsidium München und das Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei zuständig.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)


Mehr Bayern Nachrichten

22.9.2020 – Tödlicher Motorradunfall bei Hechenberg

23.9.2020 Hechenberg/Oberbayern. Seinen schweren Verletzungen erlag ein junger Motorradfahrer am Dienstag, 22. September 2020, nachdem er auf einer Staatsstraße mit einem Lkw zusammengestoßen war. Die Polizeiinspektion Geretsried übernahm die Sachbearbeitung zur Klärung des genauen Unfallhergangs.

Ein junger Mann (18) aus Dietramszell war gegen 14.20 Uhr mit seiner Kawasaki Ninja auf der Staatsstraße 2368 in Richtung Bad Tölz unterwegs.… Weiterlesen...

21.9.2020 – Tödlicher Unfall zwischen Höpfling und Eisenärzt

22.9.2020 Siegsdorf/Oberbayern. Am 21.9.2020, gegen 21 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2098 zwischen Höpfling und Eisenärzt ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Aus noch unbekannten Gründen kam ein 23-jähriger Siegsdorfer mit seinem Pkw auf dem Weg in Richtung Eisenärzt nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.… Weiterlesen...

20.9.2020 – Flugzeugunfall bei Poppenholz

21.9.2020 Poppenholz/Oberfranken. Tödliche Verletzungen erlitt am Sonntagnachmittag der Pilot eines Kleinflugzeuges, das nahe Poppenholz abstürzte. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bayreuth haben die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Absturzursache aufgenommen.

Der Pilot des einmotorigen Doppeldeckers war in den Nachmittagsstunden alleine vom Kulmbacher Flugplatz gestartet.

Gegen 16 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale und der Integrierten Leitstelle Bayreuth-Kulmbach mehrere Notrufe ein, dass das Kleinflugzeug auf einer Wiese zwischen Poppenholz und Feldbuch abgestürzt ist.… Weiterlesen...

18.9.2020 – Polizeieinsatz in Ludwigsvorstadt

19.9.2020 München. Am Freitag, 18.9.2020, um 13:20 Uhr, erhielt die Polizei die Mitteilung, dass sich eine Person in einer Bildungseinrichtung in der Bayerstraße unberechtigt aufhält, lautstark randaliert und wohl Gegenstände in einem Raum beschädigt.

Da die Einsatzlage anfangs unklar war und eine mögliche Bedrohungssituation nicht völlig ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Vielzahl von Streifenwagen zum Einsatzort beordert.… Weiterlesen...

17.9.2020 – Mutmaßliches Tötungsdelikt in Schweinfurt

18.9.2020 Schweinfurt/Unterfranken. Am Donnerstagabend wurde in einer Wohnung die Leiche einer 55-jährigen Frau aufgefunden. Zwei Männer im Alter von 32 und 35 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen zum Tathergang in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Gegen 17:15 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei in Unterfranken über ein mutmaßliches Tötungsdelikt in der Cramerstraße informiert.… Weiterlesen...

14.9.2020 – Unfall in Fürth

15.9.2020 Fürth. Am späten Montagmorgen (14.09.2020) kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem sehbehinderten Fußgänger und einem Radfahrer. Dieser flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

Gegen 11:15 Uhr war der sehbehinderte Fußgänger in der Parkanlage an der Friedenstraße unterwegs. Der 59-Jährige lief den Schotterweg von der Minigolfanlage in Richtung Alte Reutstraße, als ihm ein Radfahrer entgegenkam und ihn an seinem Blindenstock touchierte.… Weiterlesen...

13.9.2020 – Brände in Grabenstätt

14.9.2020 Grabenstätt/Oberbayern. Gleich zwei Feldscheunen brannten in den frühen Morgenstunden des Sonntag, 13. September 2020, im Gemeindebereich von Grabenstätt nieder. Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden ist aber erheblich. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen in beiden Fällen und geht von Brandstiftungsdelikten aus. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.… Weiterlesen...

10.9.2020 – Erster bestätigter Fall der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland

10.9.2020 München. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat mitgeteilt, dass es in Brandenburg den deutschlandweit ersten amtlich bestätigten Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein gibt. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte dazu heute in München:

„Bayern steht in intensivem Austausch mit Brandenburg sowie den anderen Bundesländern und dem Bund.… Weiterlesen...