Bayern Nachrichten

6.4.2020 – Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

6.4.2020 München. Im Zeitraum von Sonntag, 5.4.2020, 06:00 Uhr, bis Montag, 6.4.2020, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung der Regelungen der aktuellen Verordnungen zu überprüfen.

Knapp über 10.000 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 277 Verstöße angezeigt, von denen 272 die Ausgangsbeschränkung betrafen.

Zu beachten ist vor allem der Umstand, dass speziell am Sonntag, ab Mittag, eine erhebliche Steigerung von Personen, die im Freien unterwegs waren, festgestellt wurde. Dies hat zum einen zu einer deutlichen Zunahme von Anrufen zu diesem Thema beim Notruf geführt, als auch die im Dienst befindlichen zusätzlichen Einsatzkräfte erheblich gefordert, da durch diese Beamten eine erhebliche Anzahl von Verstößen insbesondere durch das Sonnen auf Decken, zusammenstehende Gruppen oder andere ähnliche Verstöße registriert wurden.

Letztendlich wurden im Tagesvergleich über 3.700 Verstöße festgestellt. Ursächlich waren hier wohl vor allem der Sonntag als arbeitsfreier Tag und die sonnige und milde Witterung.

Am Samstagabend, 4.4.2020 wurde über die Einsatzzentrale bekannt, dass in einem Gewerbeobjekt in Ismaning eine angebliche Shishaparty stattfinden würde. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass immer wieder Personen das betreffende Anwesen betraten oder auch verließen.

Die Türe wurde immer nur auf Klopfzeichen hin geöffnet. Da sich im weiteren Verlauf die Anzeichen verdichteten, dass durch den Personenkreis nicht nur ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz begangen wird, sondern hier auch illegales Glücksspiel veranstaltet wird, wurde die Örtlichkeit nun durch hinzugezogene weitere Polizeibeamte schlagartig besetzt.

Letztendlich konnten neun Personen angetroffen werden, die hier wohl diversen Glücksspielen nachgingen. Diesbezüglich wird allerdings noch von der Münchner Kriminalpolizei ermittelt. Entsprechende Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erwarten die angetroffenen Personen jedoch in jedem Fall.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)


Mehr Bayern Nachrichten

5.4.2020 – Unerlaubter Aufenthalt im Park endete in Nürnberg mit Festnahme

6.4.2020 Nürnberg. Polizeibeamte nahmen gestern Nachmittag (05.04.2020) einen 36-Jährigen in einer Parkanlage in der Nürnberger Innenstadt in Gewahrsam. Gegen diese Maßnahme versuchte sich der renitente Mann jedoch unter anderem mit Kopfstößen zur Wehr zu setzen.

Der 36-Jährige war gegen 16:45 Uhr Beamten des Einsatzzuges im Cramer-Klett-Park aufgefallen.… Weiterlesen...

5.4.2020 – Brand in Neustadt an der Donau

6.4.2020 Neustadt an der Donau/Niederbayern. Am Sonntagabend meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhaus in der Löwengrube in Neustadt an der Donau einen Brand in der Tiefgarage unter dem Haus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 20:30 Uhr am Sonntag stand ein Pkw Fiat Doblo, der bereits seit über einer Woche unbewegt in der dortigen Tiefgarage stand, aus bislang unbekannten Gründen in Brand.… Weiterlesen...

5.4.2020 – Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

6.4.2020 München. Im Zeitraum von Samstag, 4.4.2020, 06:00 Uhr, bis Sonntag, 5.4.2020, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung der Regelungen der aktuellen Verordnungen zu überprüfen.

Über 9.100 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt.… Weiterlesen...

3.4.2020 – Herrmann appelliert, die Schutzregeln unbedingt einzuhalten, und kündigt verstärkte Polizeikontrollen an

4.4.2020 Nürnberg/München. Ausgangsbeschränkung zur Eindämmung des Coronavirus: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann appelliert, die Schutzregeln unbedingt einzuhalten, und kündigt verstärkte Polizeikontrollen an – Bereits rund 25.000 Verstöße.

Mit Blick auf das vorhergesagte schöne Wetter an den kommenden Tagen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nochmal an alle Bürgerinnen und Bürger appelliert, sich unbedingt an die Ausgangsbeschränkung zu halten:

„Nur bei größter Vorsicht und Rücksichtnahme können wir die Ausbreitung des hochgefährlichen Coronavirus einbremsen.“Weiterlesen...

Keine unnötigen Freizeitaktivitäten und Spazierfahrten

4.4.2020 Ingolstadt/Oberbayern. Vor dem Hintergrund des zu erwartenden frühlingshaften Wochenendes weist das Polizeipräsidium Oberbayern Nord nochmals darauf hin, den Vorgaben der Bayerischen Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen unbedingt Folge zu leisten.

Unter anderem ist dort verfügt, die Wohnung nur zu verlassen, wenn triftige Gründe vorliegen. Reine Ausflugsfahrten mit dem Motorrad oder dem Cabriolet sind nicht erlaubt.… Weiterlesen...

3.4.2020 – Tödlicher Unfall zwischen Irlbach und Ainbrach

4.4.2020 Niederbayern. Gestern 3.4.2020, gegen 17:40 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße SR 12 zwischen Irlbach und Ainbrach in Fahrtrichtung Ainbrach ein schwerer Verkehrsunfall bei dem der Fahrzeugführer getötet wurde.

Zum Unfallzeitpunkt kam ein 49-jähriger Mann mit seinem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Bäumen.… Weiterlesen...

2.4.2020 – Brand in Gangkofen

3.4.2020 Gangkofen/Niederbayern. Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro ist bei einem Brand am Donnerstagnachmittag (02.04.2020) in einem Einfamilienhaus entstanden. Verletzt wurde niemand.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist auf dem Balkon des Hauses ein Brand ausgebrochen, der relativ schnell auch auf den Dachstuhl übergriff.

Trotz der schnell am Brandort eintreffenden Feuerwehren brannte der Dachstuhl fast komplett aus.… Weiterlesen...

2.4.2020 – Mann warf in Nürnberg mit Geldscheinen um sich

2.4.2020 Nürnberg. Am Donnerstagmorgen, 2.4.2020, wurde eine Streifenbesatzung zu einem ungewöhnlichen Einsatz in die Fürther Südstadt gerufen. Ein Mann warf mehrere Tausend Euro vom Balkon.

Gegen 09:30 Uhr teilten Anwohner der Zeppelinstraße der Einsatzzentrale mit, dass ein nackter Mann auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses stehe und Geldscheine auf die Straße werfe.… Weiterlesen...

1.4.2020 – Schwerer Unfall auf der B20 bei Straubing

2.4.2020 Straubing/Niederbayern. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B20 wurden am Abend des Mittwoch (01.04.2020) drei Menschen verletzt, einer davon lebensgefährlich. Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt.

Gegen 19:30 Uhr war ein Schwertransport mit Überbreite und Überlänge auf der B20 in Richtung Landau/Isar unterwegs. Der 64 Tonnen schwere Lkw, der eine Turbine geladen hatte, wurde von einem Streifenfahrzeug der Straubinger Polizei begleitet.… Weiterlesen...