Die Auto-Nachrichten:

Porsche-Auszubildender bester Absolvent Sachsens 2017

17.11.2017 Leipzig . Die Sächsische Industrie- und Handelskammer hat Philip Heumann von Porsche als besten Auszubildenden des Jahres 2017 ausgezeichnet. Der 21-jährige Heumann schloss seine Ausbildung der Kfz-Mechatronik mit 95 von 100 Punkten bereits im Juni ab und erreichte damit das beste Ergebnis der insgesamt 79 Absolventen seines Berufes.

„Meine Ausbildungszeit bei Porsche Leipzig war von Vielfalt geprägt, seien es die verschiedenen Einsätze in Abteilungen, gut abgestimmte Lernbereiche oder betriebliche Erlebnisse mit den Arbeitskollegen. Vor allem haben die werksinternen Schulungen und die Unterstützung der Lehrmeister dazu beigetragen, dass ich “Sachsens bester Jungfacharbeiter” geworden bin“, betont Heumann, der im Anschluss an seinen Abschluss ein Studium des International Business and Management im englischen Oxford begonnen hat.

„Wir sind stolz auf die Leistung, das Engagement und die damit verbundene Auszeichnung unseres Jahrgangsbesten. Dies belegt, dass die Ausbildung bei Porsche für hohe Fachqualität, Vielfalt und Zukunftsperspektive steht. Die Erfolgsgeschichte des Standortes ist vor allem einer hochqualifizierten und motivierten Mannschaft zu verdanken. Um dies auch zukünftig zu sichern, investieren wir viel in die exzellente Ausbildung unseres Nachwuchses“, erklärt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH.

So eröffnete Porsche jüngst ein neues Ausbildungszentrum. Auf 2.300 Quadratmetern bietet es moderne Werkstatt- und Seminarräume sowie innovative Lehrinstrumente. Dadurch werden die jungen Porsche-Mitarbeiter bestens auf die sich stetig verändernden Herausforderungen der Automobilbranche vorbereitet. Beispielsweise werden dort spezielle Seminare zur Qualitätssicherung und Elektromobilität für die Porsche Produktion 4.0 angeboten.

WERBUNG:

Vor seiner Ausbildung im Werk Leipzig absolvierte Heumann einen Porsche-Kurs der Metallbearbeitung und Inspektion in der Schülerwerkstatt VDI GaraGe in Leipzig Plagwitz, die Kinder und Jugendliche auf die Berufsausbildung vorbereiten soll. „Die Schülerwerkstatt soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, erste Praxiseinblicke in die Automobiltechnik zu bekommen und sich für eine Ausbildung bei Porsche zu begeistern“, erklärt Dr. Thomas Scheib, Leiter für Ausbildung und Qualifizierung der Porsche Leipzig GmbH.

Im September dieses Jahres haben 30 Auszubildende und zwei duale Studierende ihre Ausbildung bei Porsche Leipzig aufgenommen. Insgesamt sind dies 120 Auszubildende in den Berufen Mechatroniker, Kfz-Mechatroniker, Industriemechaniker sowie Studierende der Fachrichtung Maschinenbau. Seit 2003 bildet Porsche Lehrlinge am Standort Leipzig aus.

Hinweis: Für den Ausbildungsstart zum September 2019 sucht die Porsche Leipzig GmbH Auszubildende für die Ausbildungsberufe Industriemechaniker/in, Kraftfahrzeugmechatroniker/in und Mechatroniker/in. Ab Mai 2018 werden alle Stellen auf dem Porsche Job Locator (https://jobs.porsche.com) ausgeschrieben.

Philip Heumann, Dr. Thomas Scheib, Leiter für Ausbildung und Qualifizierung der Porsche Leipzig GmbH, 2017, Porsche AG

Philip Heumann, Dr. Thomas Scheib, Leiter für Ausbildung und Qualifizierung der Porsche Leipzig GmbH, 2017, Porsche AG


Mehr Auto

Nissan wird Partner der Expo 2020 in Dubai

17.11.2017. Die Nissan Motor Co., Ltd., ist offizieller Automobil- und Premium-Partner der Expo 2020 in Dubai. Auf der Weltausstellung wird der japanische Automobilhersteller die Zukunft intelligenter Mobilität präsentieren – mit einer umfangreichen Fahrzeugflotte, die auch Elektroautos wie den Nissan Leaf umfasst.

Die zweite Modellgeneration der vollelektrischen und lokal emissionsfreien Limousine wurde jetzt auf dem Gelände der nächsten Expo in Dubai und damit erstmals im Nahen Osten vorgestellt.… Weiterlesen...

Terminkalender ADAC Rallye Masters und DRM

17.11.2017 München. Die besten Rallye-Piloten Deutschlands gehen auch 2018 im ADAC Rallye Masters und der Deutschen Rallye Meisterschaft gemeinsam bei acht Veranstaltungen an den Start.

Sechs Mal ist im Rahmen von ADAC Rallye Masters und der DRM im kommenden Jahr auch der ADAC Opel Rallye Cup mit dabei.… Weiterlesen...

Terminkalender ADAC Opel Rallye Cup 2018

17.11.2017 Rüsselsheim/München. Der ADAC Opel Rallye Cup geht 2018 in die sechste Saison. Ab sofort sind Einschreibungen für den beliebten Rallye-Markenpokal möglich.

Die Einschreibegebühr von 3.900 Euro (zzgl. USt) beinhaltet ein attraktives Leistungspaket, das die Nenngelder für alle acht Wertungsläufe sowie den ganzjährigen Zutritt zur Cup-Hospitality für vier Personen beinhaltet.… Weiterlesen...

Tipps für eine gute Sicht bei Frost

17.11.2017. Gute Sicht ist im Winter besonders wichtig. Windschutzscheibe und Seitenscheiben müssen vor dem Losfahren immer vollständig von Eis und Schnee befreit sein.

Ein Guckloch genügt nicht. Wer so losfährt, gefährdet die Verkehrssicherheit und kann mit einem Verwarnungsgeld von zehn Euro belangt werden. Bei einem Unfall droht eine Mithaftung.… Weiterlesen...

Mercedes-Benz Research & Development Center Tel Aviv

17.11.2017 Stuttgart/Tel Aviv. Digitalisierung, autonomes Fahren, Sicherheit und Konnektivität – diese vier Trends werden in Zukunft die Fahrzeugentwicklung stark beeinflussen.

Um diese tiefgreifenden, technologischen Herausforderungen zu bewältigen, investiert Daimler kontinuierlich in ein globales Netzwerk an Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Ziel ist es dabei, Kundenwünsche frühzeitig zu identifizieren und dafür faszinierende Produkte und innovative Technologien zu entwickeln.… Weiterlesen...

Volkswagen: Positive Zwischenbilanz nach einem Jahr Zukunftspakt

17.11.2017. Die Marke Volkswagen ist beim Zukunftspakt auf Erfolgskurs. Dieses Zwischenfazit ziehen Vorstand und Gesamtbetriebsrat zwölf Monate nach Unterzeichnung ihrer Vereinbarung. Bisher wurden bereits 1,9 Milliarden Euro Effizienzen realisiert, dieses entspricht 96 Prozent des für 2017 gesetzten Ziels.

Auch bei der Altersteilzeit ist Volkswagen auf Kurs: Das Ziel für 2020 ist bereits zu 94 Prozent erreicht.… Weiterlesen...

Volkswagen Konzern bringt mit Planungsrunde Investitionen für die Zukunft auf den Weg

17.11.2017. Der Volkswagen Konzern hat heute wichtige Weichen für die künftige Ausrichtung des Unternehmens gestellt und damit die strategischen Ziele bis zum Jahr 2025 untermauert.

Um seine starken Innovations- und Technologiekräfte weiter auszubauen, wird der Konzern in den kommenden Jahren Milliardenbeträge in Elektromobilität, das autonome Fahren, neue Mobilitätsdienste und die Digitalisierung investieren.… Weiterlesen...

Volkswagen Konzern bringt mit Planungsrunde Investitionen für die Zukunft auf den Weg

17.11.2017. Der Volkswagen Konzern hat heute wichtige Weichen für die künftige Ausrichtung des Unternehmens gestellt und damit die strategischen Ziele bis zum Jahr 2025 untermauert.

Um seine starken Innovations- und Technologiekräfte weiter auszubauen, wird der Konzern in den kommenden Jahren Milliardenbeträge in Elektromobilität, das autonome Fahren, neue Mobilitätsdienste und die Digitalisierung investieren.… Weiterlesen...