9.4.2021 – Tödlicher Brand in Dachau

10.4.2021 Dachau/Oberbayern. Am gestrigen Freitag, 9.4.2021, kam es zu einem Zimmerbrand in Dachau, bei dem die 70-jährige Bewohnerin eines Reiheneckhauses verstarb.

Gegen 11:15 Uhr wurde der Rettungsleitstelle von einem Anwohner starke Rauchentwicklung aus einem Reiheneckhaus Am Heideweg mitgeteilt.

In dem Anwesen hielt sich zu diesem Zeitpunkt die pflegebedürftige 70-jährige Bewohnerin auf.

Ein Betreten des Hauses war aufgrund der herrschenden Gefahrenlage erst nach dem Eintreffen der sofort verständigten Feuerwehren aus Dachau und Günding möglich.

Bei den Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte die 70-Jährige im Flur liegend vor und brachten sie sofort nach draußen.

Trotz einer sofort veranlassten Reanimation durch die anwesende Notärztin und den Rettungskräften des BRK Dachau verstarb die Frau noch am Einsatzort.

Das Feuer hatte sich auf das Wohnzimmer beschränkt. Letzte Glutnester konnten von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Andere Personen wurden nicht gefährdet.

Nach bisherigen Erkenntnissen entstand der Brand im Bereich des Sofas und wurde vermutlich durch eine brennende Zigarette verursacht.

Das Wohnzimmer ist komplett verrußt und auch das Erdgeschoss sowie das Obergeschoss wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100.000 Euro.

Die Brandermittler der KPI Fürstenfeldbruck haben noch vor Ort die Sachbearbeitung übernommen.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)


Werbung: