19.12.2021 – Brand in Breitbrunn am Chiemsee

19.12.2021 Breitbrunn am Chiemsee/Oberbayern. Am frühen Sonntagmorgen, 19.12.2021, geriet eine Garage im Tulpenweg in Brand. Das Feuer griff auch auf das Wohnhaus über. Die regionalen Feuerwehren konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 1.000.000 Euro geschätzt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Breitbrunn am Chiemsee kurz vor 0.30 Uhr zu einem Wohnhausbrand.

Ein Bewohner des Hauses hatte zunächst den Vollbrand der Garage festgestellt und einen Notruf abgesetzt. Das Feuer griff im weiteren Verlauf auf das Wohnhaus über.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die Löscharbeiten wurden durch 14 Besatzungen der umliegenden Feuerwehren übernommen und der Brand konnte unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Alle Bewohner des Hauses, ein Ehepaar mit ihren beiden Kindern, konnten sich selbständig und rechtzeitig in Sicherheit bringen, sodass niemand verletzt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000.000 Euro geschätzt.

Noch vor Ort übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim die ersten Ermittlungen zur genauen Brandursache. Derzeit liegen den Ermittlern keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor.


Werbung: