14.8.2018 – Brand in Vilshofen

15.8.2018 Vilsahofen. Sachschaden von mehr als einer halben Million Euro entstand bei einem Brand einer Spänetrocknungsanlage eines ortsansässigen Holzwerks. Ein Arbeiter verletzte sich leicht an den Händen.

Da die betreffende Firma momentan wegen Betriebsurlaub nicht produziert, führten Arbeiter gestern Instandsetzungsarbeiten an der Anlage aus.

Der erste Probelauf der Anlage verlief auch ohne Zwischenfälle.

Kurze Zeit später stellte ein Arbeiter auf dem Dach Flammen fest, die aus dem Abluftkamin schlugen.

Aus bisher ungeklärter Ursache war ein Feuer in der Trocknungsanlage ausgebrochen. Der Mann konnte sich nur über eine außen angebrachte Feuerleiter vor den Flammen retten.

Dabei verbrannte er sich an der heißen Metallleiter die Handinnenflächen. Er wurde vor Ort ärztlich behandelt.

Zur Brandbekämpfung waren alle umliegenden Feuerwehren eingesetzt.

Die Kriminalpolizei Passau hat die Sachbearbeitung zur Ermittlung der Brandursache aufgenommen.


Werbung: