12.8.2018 – Motorradunfall bei Aschheim

14.8.2018 München. Am Sonntag, 12.8.2018, gegen 13:25 Uhr, befuhr eine 65-Jährige aus dem Landkreis München mit ihrem Pkw VW die östliche Umgehungsstraße Aschheim in nordwestlicher Richtung.

Hier überquerte sie die Überführung des Kreisverkehrs an der BAB Anschlussstelle 14, um in Richtung Ismaning weiterzufahren.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 32-Jähriger, ebenfalls aus dem Landkreis München, mit seinem Motorrad BMW vom Kreisverkehr aus kommend die untergeordnete Umgehungsstraße der B 471, ebenfalls in Richtung Ismaning.

Da der von dem Motorradfahrer benutzte Fahrstreifen dort endete, beabsichtigte er nach links auf den Geradeausfahrstreifen von der Pkw-Fahrerin zu wechseln.

Hierbei übersah er den Pkw und touchierte dessen rechte Hintertür mit seinem linken Lenkergriff des Motorrades.

Dadurch verlor der 32-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad, kam zu Sturz und verletzte sich schwer. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum zur stationären Behandlung gebracht werden.

Die Pkw-Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt.

An dem Pkw entstand ein leichter Sachschaden. Das Motorrad wurde bei dem Unfall total beschädigt.

Die Unfallörtlichkeit musste während der Landung und dem Start des Rettungshubschraubers kurzfristig gesperrt werden. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.


Werbung: