Gutschein im Wert von 100 Euro für Mercedes-Benz Kunden, die Software-Update für Diesel-Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 5 und Euro 6 in Anspruch nehmen

22.10.2019 Berlin/Stuttgart. Die Daimler AG bietet Software-Updates für einen Großteil der Diesel-Flotte mit Fahrzeugen der Abgasnormen Euro 5 und Euro 6b, um damit einen Beitrag für die weitere Verbesserung der Luftqualität zu leisten.

Mercedes-Benz bietet Kunden, die eines der Software-Updates für ihr Diesel-Fahrzeug in Deutschland aufspielen lassen, einen Gutschein im Wert von 100 Euro. „Mit dem Gutschein bedanken wir uns bei unseren Kunden für ihr Vertrauen,“ sagt Georg Abel, Leiter Vertrieb Service und Mitglied der Geschäftsleitung des Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland (MBD). „Und natürlich möchten wir damit auch einen Anreiz schaffen, dass das Update möglichst schnell aufgespielt wird.“

Die Gutscheine gelten sowohl für Fahrzeuge, die Teil der freiwilligen Serviceaktion sind als auch für Fahrzeuge, für die das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf angeordnet hat. Kunden mit Fahrzeugen, bei denen das Update bereits durchgeführt wurde, erhalten den Gutschein selbstverständlich ebenfalls bei einem autorisierten Mercedes-Benz Servicepartner. Die Gutscheinaktion läuft bis zum 31. Dezember 2019. Der Gutschein kann dann bis zum 31. Dezember 2020 bei einem Werkstattbesuch verrechnet werden – sowohl für Serviceleistungen als auch für den Kauf von Ersatzteilen oder Zubehör.

Sobald ein Software-Update für ihr Fahrzeug aufgespielt werden kann, werden Kunden in Deutschland schriftlich informiert und gebeten, einen Termin beim nächstgelegenen Servicepartner zu vereinbaren. Selbstverständlich führen die Werkstätten die Maßnahme kostenlos durch. Der Werkstattaufenthalt dauert etwa eine Stunde. Die Termine für den Werkstattbesuch können bequem über eine Hotline vereinbart werden. Kunden können über ein Online-Tool leicht feststellen, ob ein Fahrzeug Teil des Rückrufes oder der freiwilligen Maßnahme ist.

Software-Updates werden bereits seit September 2018 aufgespielt

Insgesamt werden mehr als 500 variantenspezifische Software-Updates entwickelt.

Daimler hat nach einer ersten Freigabe durch das KBA im September 2018 mit dem Aufspielen von Software-Updates bei Mercedes-Benz Diesel-Fahrzeugen der Abgasnorm Euro 6b begonnen. Bei diesen Fahrzeugen sind in Deutschland mittlerweile schon über 90 Prozent mit der aktuellen Software aktualisiert. Weitere Updates für Euro 5 bzw. Euro 6 Fahrzeuge werden seit Anfang 2019 sukzessive im Feld umgesetzt.

Seit der Ankündigung der freiwilligen Servicemaßnahme mit Software-Updates in 2017 hat das Unternehmen den Umfang der Aktion unter anderem auch auf weitere Pkw-, Van- und Transporter-Modelle ausgeweitet. Zudem führt Daimler seit 2018 auf Anordnung des KBA verpflichtende Rückrufe durch, bei denen ebenfalls Software-Update aufgespielt werden. Mit den Updates leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur weiteren Verbesserung der Luftqualität in den Innenstädten, denn sie verbessern die Stickoxid-Emissionen um 25 bis 30 Prozent im Durchschnitt der Fahrzeuge.

Darüber hinaus unterstützt Daimler das Konzept der Bundesregierung für saubere Luft in den Schwerpunktregionen mit Umtauschprämien von bis zu 10.000 Euro. Die Prämien gelten bis auf weiteres. Und auch an einem Hardwarenachrüstungs-Programm beteiligt sich das Unternehmen: Für Mercedes-Benz Kunden mit Euro 5 Diesel-Fahrzeugen in definierten Schwerpunktregionen übernimmt das Unternehmen die Kosten einer Hardware-Nachrüstung durch Drittanbieter bis zu einem Maximalbetrag von 3.000 Euro (brutto). Den finanziellen Beitrag am Mobilitäts-Fonds („Sofortprogramm Saubere Luft“) der Bundesregierung hat das Unternehmen im Jahr 2018 ebenfalls absprachegemäß geleistet.


Werbung: